Aufbauseminar für Fahranfänger (ASF)

Grund-Informationen

Im Aufbauseminar werden die Auffälligkeiten und Defizite der Teilnehmer besprochen und es werden Wege zur zukünftigen Vermeidung dieser Auffälligkeiten und Defizite gesucht. Insbesondere wird auf die Wahrnehmung und die menschlichen Defizite eingegangen.


Termine und Ort der ASF Seminare 

 

Anmeldung auf dem seminarverteiler.de

 

Achtung:
Bei Trunkenheit und Drogen gibt es besondere Kurse!


Dauer der Probezeit

Die Probezeit beginnt mit dem Erwerb der Fahrerlaubnis und mit dem im Feld 14 des Führerscheins eingetragenen Datum.

Die Probezeit verlängert sich um zwei Jahre, wenn innerhalb der Probezeit ein oder mehrere Verkehrsverstöße mit anschließender Verpflichtung zur Teilnahme an einem Aufbauseminar für Fahranfänger(ASF) bestehen.

 

Wer muss teilnehmen?

Teilnehmen an einem Aufbauseminar muss jeder, der mindestens mit einer schwerwiegenden Auffälligkeit oder zwei weniger schwerwiegenden Auffälligkeiten auf sich aufmerksam gemacht hat. Für die Teilnahme an einem ASF-Seminar muss immer eine Aufforderung der Behörde vorliegen.

 

Wer kann teilnehmen?

Die Teilnahme an einem ASF Seminar wird von der Behörde angeordnet. Es ist wichtig, sich sofort um einen Seminarplatz zu kümmern.

 

Wird gegen die im Katalog genannten straßenverkehrs­rechtlichen Bestimmungen verstoßen, fordert die Behörde zur Teilnahme an einem «Aufbauseminar für Fahranfänger» auf.

Mögliche Verstöße sind:


Ein schwerwiegender Regelverstöß
wie zu schnell, zu dichtes Auffahren, Vorfahrtsmissachtung, rechts Überholen auch auf der Autobahn, Autorennen, verbotenes Überholen, Fahrerflucht, Missachtung des Ampel-Rot-Lichts.


Zwei weniger schwerwiegende Regelverstöße
bei Ordnungswidrigkeiten mit € 40,00 oder mehr nach dem Bußgeldkatalog.
Hierzu gibt ein extra Katalog

Ein weniger schwerwiegender Regelverstoß kann als ein schwerwiegender gewertet werden, wenn er mit tragischen Folgen verbunden ist.

Innerhalb der Probezeit kann die Fahrerlaubnis wegen Nichteignung des Fahranfängers (z.B. wegen Alkoholdelikte etc.) wieder entzogen werden
Auszug aus dem Bußgeld- und Punktekatalog

 

Kein Führerschein auf Probe  

Die Fahrerlaubnis der Klasse M, L und T sind keine Führerscheine auf Probe.